BVFK-UMFRAGE

BVFK-UMFRAGE ZUM BUNDESWEITEN HONORARSPIEGEL

Das Sendegebiet des MDR ist auch für den BVFK noch immer ein „weißer Fleck“ innerhalb der geografischen Produktionskoordinaten des Landes. Es gibt kaum Mitglieder in dieser Region. Zeit dies zu ändern oder den Verein wenigstens in seiner Umfrage für einen repräsentativen Honorarspiegel zu unterstützen.
Ladies and Gentlemen: Die Fernsehgewerke Kamera, Assistenz, Ton, Operator oder DIT´s sind gefragt – hier gehts zur Umfrage:

WIE IMMER ANONYM! BITTE WEITERSAGEN!!!!

Und die Infomail im Wortlaut:

“Liebe Mitglieder, Kolleginnen und Kollegen,
als erste Branchenvereinigung erhebt der BVFK einen bundesweiten Honorarspiegel von freien Fernseh-Kameraleuten. Wir bitten Euch alle dringend um Teilnahme!

In nahezu allen Bereichen der Branche hat sich das Honorar seit 15 Jahren nicht verändert. Handfeste wirtschaftliche Probleme aufgrund von schlechter Bezahlung sind ein echtes Problem unter allen freien Filmschaffenden. Ein häufig genannter Grund für geringe Honorare ist der Sparzwang der Sender — das betrifft Öffentlich-rechtliche, wie Private. Diese drücken die Angebotspreise von chronisch zu knapp kalkulierenden Produktionsfirmen, die sich zudem in zunehmender Auftragsnot sehen.Oft können Fernsehkameraleute zwar von den Honoraren leben, aber es ist ihnen nicht möglich, eine vernünftige Vorsorge zu betreiben. Rücklagen für Investitionen oder eine vernünftige Altersvorsorge werden so unmöglich, sind aber kaufmännisch und gesellschaftlich unabdinglich. Auch die Investitionszyklen für neue Technik sind aufgrund der rasanten Entwicklung auf dem Technikmarkt verkürzt.

Die Folge: Zunehmend prekäre Auftragsbedingungen, zunehmende Unauskömmlichkeit unseres Berufes und eine vorhersehbare, massive Altersarmut.Der BVFK hat sich zur Aufgabe gesetzt, mit fundierter Analyse und der Stimme von über 500 Kameraleuten dagegen zu steuern. Mit dem Berufsverband gibt es endlich ein Instrument der Korrektur, welches wir gemeinsam nutzen wollen.

Mit einem repräsentativen Honorarspiegel will der BVFK erstmalig die Vergütung von Fernsehkameraleuten aus allen TV-Bereichen, EB Assistenten/innen, EB Tontechnikern/innen, Operatoren und DIT’s erheben. Mit den hieraus gewonnen Erkenntnissen können wir als Berufsverband die Vertretung gemeinsamer Interessen besser wahrnehmen und unsere Argumente untermauern. Der entstehende Datenpool versorgt uns mit einer in der Branche einzigartigen und damit wichtigen Expertise. Das bedeutet auch eine große Verantwortung: Durch einen diskreten Umgang werden wir den Missbrauch dieser Daten zuverlässig verhindern.

Selbstverständlich ist die Umfrage vollkommen anonym! Nehmt Euch bitte 10 Minuten Zeit, um die Umfrage auszufüllen.
Es ist in unser aller Interesse!”

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


Spam-Schutz-Aufgabe: (bitte mit Ziffern beantworten - das hält eMail-Roboter fern) *
Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.